Archivbild: Auf Lea Feirer war im Spiel gegen den TV Murrhardt Verlass. Sie steuerte zwei wichtige Punkte zum 8:3 Sieg bei.Den zweiten Sieg in Folge konnte die erste Frauenmannschaft feiern. Gegen den Tabellenletzten aus Murrhardt sprang auch ohne Ina Ottenbacher und Beatrice Bachl ein deutliches 8:3 heraus. Beide mussten aufgrund von Krankheit passen. 

Mit nunmehr 4:6 Punkte konnten sich die Damen aus Lichtenwald im Mittelfeld der Tabelle festsetzten. 

Nachdem die Punkte in den Doppeln geteilt wurden – Sara Feirer / Sabine Feirer gewannen 3:0 , während Lea Feirer / Yvonne Kreitmayr mit demselben Ergebnis unterlagen.
Sechs Einzelsiege in Folge sorgten für eine deutliche 7:1 Führung. Sabine Feirer und Sara Feirer steuerten jeweils 2 klare Siege gegen die Nummer eins und zwei der Gäste bei, wobei beide ohne Satzverlust blieben. Auch Yvonne Kreitmayr gelang ein 3:0, nur Lea Feirer musste bei ihrem Sieg über fünf Sätze gehen. Da weder Kreitmayr noch Lea Feirer ihre zweiten Partien gewinnen konnten, verkürzte Murrhardt nochmals auf 7:3. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung sorgte Lea Feirer gegen die Spitzenspielerin aus Murrhardt mit einem 3:1 Sieg für den letztlich verdienten 8:3 Sieg.
Nach der nun folgenden 4-wöchigen Pause geht es weiter mit dem Gastspiel bei der SG Bettringen. Auch hier kann ein Spiel auf Augenhöhe erwartet werden. Es gilt die ansteigende Form nun zu halten, um dann die letzten drei Spiele der Vorrunde möglichst offen zu gestalten.

Zum Seitenanfang