Bild aus dem Archiv. Ina Ottenbacher sicherte im Spiel gegen den TTC Hegnach mit einem 12:10 im 5. Satz gegen Jessica Krumtünger den wichtigen Punktgewinn im Kampf um den KlassenerhaltZu einem verdienten Punktgewinn kamen die Frauen aus Lichtenwald beim Auswärtsspiel in Hegnach. Nach knapp 3 Stunden Spielzeit stand der Punktgewinn durch einen knappen Sieg von Ina Ottenbacher über Jessica Krumtünger fest.

In den Eingangsdoppeln hatte man insgeheim mit mindestens einem Punkt gerechnet. Sabine Feirer / Ina Ottenbacher konnten jedoch eine 2:0 Satzführung gegen Ma Kun / Monika Skorepa nicht nach Hause bringen und auch Sina Feirer / Sara Feirer hatten gegen Jessica Krumtünger / Alisa Mödinger das Nachsehen.
Die ersten Einzel verliefen wie geplant. Im vorderen Paarkreuz konnten sowohl Sabine Feirer als auch Ina Ottenbacher gegen die erstmalig auflaufende Skorepa gewinnen. Gegen die überragende Nr.1 der Gastgeber Ma Kun waren jedoch beide chancenlos. Im hinteren Paarkreuz gewann Sara Feirer gegen Jessica Krumtünger und Alissa Mödinger. Sina Feirer schlug Jessica Krumtünger, musste jedoch gegen Alissa Mödinger gratulieren. Somit stand es 5:5.
Sabine Feirer sorgte mit einem 3:1 über Alissa Mödinger für die erstmalige Führung der Lichtenwalderinnen. Hegnach schlug jedoch umgehend zurück und ging nach Siegen von Ma Kun und Skorepa gegen Sara und Sina Feirer seinerseits mit 7:6 in Führung.
Im letzten Spiel des Tages lag es nun an Ina Ottenbacher das Unentschieden einzutüten. Schnell ging sie auch mit 2:0 in Führung, erlebte dann jedoch einen ungewohnten Einbruch und lies den Satzausgleich zu. Im Entscheidungssatz konnte sich dann keine Spielerin absetzten, so das beim Spielstand von 10:10 auch die besseren Nerven entscheidend waren --- die hatte dann Ina Ottenbacher und gewann mit 12:10 und die zahlreichen Zuschauer aus Lichtenwald konnten sich über einen Punkt freuen.

Dieser Punktgewinn kann sich noch als Goldwert erweisen. Mit nunmehr 10 Pluspunkten beträgt der Abstand zum ersten Abstiegsplatz nun 5 Punkte.

Am kommenden Wochenende geht es im Heimspiel gegen die SV Remshalden nicht nur darum sich für die Niederlagen der Vorrunde zu revanchieren, sondern in erster Linie darum den Abstand zum Abstieg nochmals zu vergrößern.
Die Mannschaft hofft auch in diesem wichtigen Heimspiel auf eine starke Unterstützung der Zuschauer. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

Zum Seitenanfang