Krause / Seck besiegten das Altbacher Doppel Moser / Roth mit 3:1Nach der mehrmonatigen Punktspielabstinenz traten die Herren des TSV Lichtenwald den Gästen aus Altbach hoch motiviert entgegen. Eine ordentliche Trainingsbeteiligung machte Mut für den Saisonauftakt, wobei das Schurwald-Quartett ohne Spitzenspieler Uwe Hamm in den Ring stieg.

Die Eröffnungsdoppel gestalteten sich weitgehend ausgeglichen. Nach einem erfolgreichen ersten Satz hatte das Doppel Leitner/Butschler die spielerische Überlegenheit der Kontrahenten anzuerkennen (1:3). Zeitgleich starteten Krause/Seck äußerst fahrig in die Partie, wendeten das Blatt letztlich zum 1:1-Ausgleich (3:1).
Am vorderen Paarkreuz konnte Dominik Seck einen weiteren Zähler auf das Lichtenwalder Punktekonto wandern lassen (3:0), während Sven Krause trotz ansehnlicher Ballwechsel seinem starken Gegenüber unterlag (0:3). Nun war es an Frank Leitner und Marco Butschler, die eigenen Farben weiter im Spiel zu halten. Nach erfolgreichem Auftaktsatz hatte Frank Leitner im weiteren Spielverlauf wenig Fortune und verlor eine gutklassige Partie mit 1:3 Sätzen. Auch Marco Butschler konnte die positiven Trainingseindrücke bestätigen, hatte aber in einem wahren Krimi letztlich das Nachsehen (2:3). Somit standen Dominik Seck und Sven Krause breits mit dem Rücken zur Wand und konnten beide dem Druck nicht standhalten. In ansehnlichen Begegnungen unterlag Dominik Seck denkbar knapp (2:3), auch Sven Krause liebäugelte bereits mit einem Sieg, zog jedoch in den 5 Sätzen ebenso den Kürzeren.

Vielen Dank an alle Zuschauer!

Es spielten: Seck, Krause, Butschler und Leitner